SHILPA GUPTA

26. Nov. 2010 - 30. Jänner 2011
Eröffnung: 25. Nov. 2010, 20.00 Uhr


Shilpa Gupta, Untitled, 2008

Das OK Offenens Kulturhaus OÖ präsentiert im Winter 2010 mit Shilpa Gupta eine der wichtigsten indischen KünstlerInnen der Gegenwart mit einer Einzelausstellung.

Ein Querschnitt ihrer jüngsten Arbeiten sowie eine extra für das OK produzierte neue Installation geben Einblick in das Werk der jungen, in Mumbay lebenden Künstlerin. Die neue Arbeit "Skin Globe" ist eine interaktive Klanginstallation, ein "Haut-Globus", der durch Berührungen der Besucherinnen und Besucher zum Leben erweckt wird.

Shilpa Gupta wurde 1976 in Mumbai geboren. In ihrer Arbeit verwendet sie interaktives Video, Internet, Fotografie, Objektkunst, Sound und Performance um Themen wie Konsumkultur, Begehren, Religion, Sicherheit, Militarismus und Menschenrechte, soziale Ungleichheit oder Machtpolitik zu untersuchen.
In dieser Vielfalt von Medien verwischt Gupta die Grenzen zwischen Kunst und Alltagskultur und stellt Fragen über wie wir denken und wer wir sind. Sie erzeugt eine interaktive Beziehung mit ihrem Publikum, erst die BetrachterInnen vollenden mit ihren Reaktionen die Arbeiten.

In der jüngsten Ausgabe des Kunstmagazins "DU" hat der renommierte Kurator Hans Ulrich Obrist Shilpa Gupta in eine Zusammenstellung der 29 wichtigsten KünstlerInnen des 21. Jahrhunderts aufgenommen - Künstlerinnen und Künstler, die, seiner Meinung nach, die nächsten Dekade mit ihrem Werk, ihrem Denken und ihren Visionen prägen werden.